Soziale Dienste Berlin-Brandenburg e.V.

- Sozial und Systemisch -


Aktuelles

Es gibt einige aktuelle Beiträge zur Familiengerichtsbarkeit und zur Regelung von Umgangs- bzw. Wechselmodellen nach Trennung bzw. Scheidung. Erwähnenswert erscheinen insbesondere:

  • Menno Baumann, Charlotte Michel-Biegel, Stefan Rücker, Marc Serafin, Reinhard Wiesner (2022): Zur Notwendigkeit professioneller Intervention bei Eltern-Kind-Entfremdung – Teil 1 in ZKJ 7-2022 und Teil 2 in ZKJ 8-2022.
  • Der Soziologe Wolfgang Hammer hat eine Studie vorgelegt, die insgesamt sehr kritisch diskutiert wird. https://www.familienrecht-in-deutschland.de. Ganz gegen den Trend: Gegen Wechselmodelle und das "Narrativ" entfremdender Mütter -  für eine Stärkung des Mutterschutzes nach §6.4 GG. Beispielsweise die Neue Richtervereinigung widerspricht dem Tenor der Studie mit Presseerklärung vom 13.4.2022.
  • Ein neuer Sammelband von Körner und Hörmann mit sehr unterschiedlichen Beiträgen zur Familiengerichtsbarkeit wurde unmittelbar nach Erscheinen vom Verlag zurückgezogen. Gründe sind nicht bekannt.W. Körner & G. Hörmann (Hrsg., 2022). Familienrechtliche Gutachten und Verfahren auf dem Prüfstand. Informationen für Betroffene, Sachverständige, Jurist:innen, Psycholog:innen und Jugendamtsmitarbeiter:innen (S. 26-48). Weinheim: Beltz Juventa.